Schmuckpflege

Schmuck, der regelmäßig getragen wird, kann nicht aussehen wie neu. Aber er kann lange schön bleiben, wenn er angemessen behandelt und ordentlich gepflegt wird.

 

Natürlich können Sie mit Ihrem Eigentum umgehen, wie Sie wollen. Wenn Sie aber lange Freude an Ihrem Schmuck haben möchten, sollten Sie wenigstens einige Regeln befolgen:

 

Glasperlenschmuck verträgt von Zeit zu Zeit ein warmes Bad, dem man etwas Spülmittel zugibt! Eine alte Zahnbürste erleichtert hierbei die Reinigung.

 

Angelaufenes Silber reinigen Sie mit einem speziellen Silberbad. Hierzu können Sie das komplette Schmuckstück in das Silberbad legen (ausgenommen Schmuck mit Zuchtperlen und Weichedelsteinen, siehe Packungsbeilage), anschließend mit reichlich Wasser abspülen. Die Glasperlen werden es unbeschadet überstehen und danach wieder wie neu erstrahlen.

 

Noch ein Hinweis:

 

Perlfäden verschleißen im Gebrauch durch Reibung an den Perlen. Deshalb müssen sie von Zeit zu Zeit erneuert werden, möglichst bevor sie zerreißen. Wann es soweit ist, lässt sich schwer voraussagen. Bei selten getragenen Ketten können es zehn Jahre sein, bei Dauergebrauch vielleicht ein Jahr, in Kinderhand fünf Sekunden.

 

Wenn durch ein Missgeschick doch einmal etwas zu Bruch geht oder nach fachkundiger Aufarbeitung verlangt, stehe ich meinen Kunden gern zur Verfügung.

 

 

alle Preise inkl. MwSt., zzgl Versand 5,- €

Impressum

AGB